Chamuela `s Wohlfühloase

        

Jeder kann Betroffen sein..... 

 

 

Bei Lebensbedrohlichen Situationen

 

Sofort Rettungsdienst und Notarzt

anrufen, bis der Arzt da ist kann man Hilfe leisten und Linderung schaffen.

 

Asthma


Ein Asthmaanfall beginnt mit beschleunigter Atmung, oft mit Husten und hörbarem Pfeifen beim Atmen. Bei starker Atemnot läuft das Gesicht rötlich-blauan.

Jeder Patient gehört in ärztliche Behandlung. Bei einem Anfall möglichst ruhig bleiben, da Angst den Anfall verschlimmern kann.

Bei allergischem Asthma ist es notwendig, die auslösenden Ursachen herauszufinden und möglichst zu meiden, nicht rauchen,Grippe oder Erkältungskrankheiten verhüten, Stress, Erregung, körperliche Anstrengungen, Luftverschmutzung, Chemikaliendämpfe.

Die vom Arzt verordneten Medikamente immer bereitlegen. Inhalationsspray in die Einatmungsluft gesprüht wirken direkt an den gereizten und verengten Bronchien. Schleimlösende Maßnahmen ergreifen. Allgemeine gesunde Lebensweise ist wichtig.

 

So handeln Sie richtig:

NOTARZT ANRUFEN


Den Betroffenen auf den Boden setzen.

Er muss sich mit den Armen auf den Boden abstützen,

die aufrechte Lagerung unterstützt die Atmung.

Beruhigend zusprechen und ihm mitteilen, das Hilfe kommt.

Die ganze Zeit in der Nähe bleiben und Körperkontakt halten.

Das Prinzip der Lippenbremse erklären,

durch die Nase einatmen und durch die fast geschlossenen Lippen ausatmen.

Die dadurch entstehende Druckverlagerung erleichtert die Atmung.

Beengende Kleidung öffnen.

 Für Frischluft sorgen, in der kalten Jahreszeit nicht das Fenster öffnen,

die Kälte könnte den Anfall verschlimmern.

 

 

 

Gift

GIFTNOTRUF UND NOTARZT ANRUFEN


  MeistensKinder betroffen:  


Granulat für Geschirrspül- Maschinen, Lampenöle, Alkohol auch in Form von Weinbrandbohnen.


Sofort an die Giftnotrufzentralen wenden.


Spülmittelvergiftungen weil Flaschen mit Limonade verwechselt werden.

 

Auch Pflanzen wie Goldregen, Tollkirsche, der blaue und gelbe Eisenhut.

 Ruhe bewahren.

 

Die meisten Spülmittel verursachen keine lebensbedrohlichen Reaktionen. Das Kind an die Hand nehmen und ans Telefongehen und die Rettungsleitstelle anrufen.

Einige Regeln sollten Sie beachten:

Kind nicht schimpfen, das dramatisiert nur unnötig. Kind nicht zum Erbrechen bringen. Im Magen richtet das Reinigungsmittel nur geringen Schaden an, die Speiseröhre dagegen reagiert auf scharfe Mittel sehr empfindlich.

Kein Wasser zum nachtrinken geben.

Reinigungsmittel schäumen, wenn dieser Schaum vom Magen hoch schäumt, kann er eingeatmet werden und das schadet der Lunge.

Heben Sie die Spülmittel Reste auf, damit im Krankenhaus die Gefährlichkeit leichter beurteilt werden kann.

 

 

 

 

Giftige Pflanzen

GIFTNOTRUF UND NOTARZT ANRUFEN


Bei Vergiftungserscheinungen durch Pflanzen besonders bei Kindern,Giftnotruf anrufen und Zweig der Pflanze bereit halten, der die Vergiftungverursachte, wenn das Kind zum Arzt muss.

Ruhe bewahren.

Wasser, Tee oder Saft trinken – keineMilch oder Salzwasser geben!!

Kein Erbrechen auslösen!!

Giftpflanzen sind:

Fingerhut, rohe Gartenbohnen, Maiglöckchen, Eisenhutarten, Tollkirsche,Goldregen, Rhododendron, Oleander, Eibe, Aronstab, Nachtschatten,Herbstzeitlose, Seidelbast, Stechapfel, Eberesche, Vogelbeere, Schneeballarten,Kirschlorbeer, Liguster.

 

 

 

Herzinfarkt

NOTARZT ANRUFEN


Verdacht auf Herzinfarkt erkennen Sie an den Schmerzenin der linken Brust, ausstrahlen der Schmerzen in den linken Arm, den Rücken,den Oberbauch oder im Kieferbereich möglich, Todesangst, Atemnot, blasseHautfarbe, kalter Schweiß auf der Stirn.  


Folgende Maßnahmen unverzüglich einleiten:


Oberkörper hoch lagern, ein Teil des Blutes versackt in den Beinen, das entlastet das Herz, Betroffenen auf einen festen Stuhl mit Armstützen und Rückenlehne setzen.

Ist dieses nicht möglich an eine Wand oder Baum angelehnt auf den Boden setzen.

Rettungsdienst anrufen, bei Verdacht auf Herzinfarkt wird der Notarzt in der Regel mit alarmiert.

Im Zweifel, wenn keine andere Nummer zur Hand 112 wählen.

Beruhigend auf den Betroffenen ein sprechen, dass Hilfe kommt.

In der Nähe bleiben und Körperkontakt halten.

Beengende Bekleidung öffnen, für frische Luft sorgen.

 

 

 

Nasenbluten

Betroffene Person beruhigen, erklären Sie alle folgenden Schritte genau, ruhig sprechen und keine hektischen Bewegungen machen.

Den betroffenen hinsetzen und bitten, den Kopf nachvorne zu beugen reichen sie ihm ein Tuch oder eine Schale, die das Blut auffängt.

Das Blut kann so nach außen ablaufen, dadurch lässtsich die Menge des verlorenen Blutes besser beurteilen, außerdem vermeiden Sie Übelkeit, die bei zu viel Blut im Magen auftreten würde.

Einen kalten Umschlag in den Nacken legen, kalteGetränke, meistens genügt die Maßnahme um den Blutfluss zu stoppen.

Wenn die Blutung nach 20 Minuten noch nicht zum stehen kommt oder die Blutung z.B. von einem heftigen Schlag herrührt, den Notarzt verständigen.

Bei häufigen spontanen Nasenbluten den Hausarztaufsuchen, da sich oft Bluthochdruck hinter den Blutungen verbirgt.

 Zitronensaft zieht die Gefäße zusammen.

Saft auf Wattebauschträufeln und damit vorsichtig die Nasenschleimhaut betupfen.

Das nicht blutendeNasenloch zuhalten und durch das blutende atmen.

 

 

 

 
Nierensteine

Das größte Risiko besteht, dass man zu wenig trinkt,täglich 2,5 l eines Kalorien armen Getränks. Menge steigern, wenn man täglich körperlich tätig ist.

Gleichzeitig Calciumreich ernähren, d.h. täglich 3 Portionen Milch oder Milchprodukte (1 Portion =2 dl Milch, 1 Becher Joghurt oder 20 g Hartkäse).

 Beim Konsum von Oxalat haltigen Nahrungsmitteln wie Kakao, Spinat, Mangold, Rhabarber, Spargel,Schwarztee, Eistee, entsprechender Konsum der gleichen Menge Milchprodukte konsumieren.

Weniger Fleisch und Fett, mehr Vollkorn Produkte,Gemüse und Früchte. Weniger Kochsalz.

 

 

Schlaganfall

NOTARZT RUFEN


Bei Verdacht auf Schlaganfall Ruhe bewahren und sofortden Notarzt verständigen.

Für Frischluft sorgen, Fenster öffnen, Ruhig bleiben,beengte Kleidung öffnen, falls vorhanden, Zahnprothese entfernen, Atemwegefreimachen.


 Kein Trinkenoder Essen, da Erstickung droht bei Schluckbeschwerden.


Bei Bewusstlosigkeit Patienten in stabile Seitenlagebringen, Herzschlag und Atmung kontrollieren. Bei Kreislaufstillstand mit Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen und fortführen, bis der Notarzt eintrifft.

Kaliumreiche Nahrung wie Bananen beugen Schlaganfallbesonders bei älteren Menschen vor. Schon kleine Mengen Schokolade senken durch ihre enthaltene Flavonoide das Herzinfarkt Risiko.

Der Kalium Spiegel und das Vitamin Folsäure spieleneine bedeutende Rolle. Folsäure ist enthalten in Cornflakes, Obst und Gemüse. Die Reduzierung des Gewichts kann eine entscheidende Bedeutung für die Normalisierung sämtlicher Risikofaktoren eines Schlaganfalls bringen.